Behandlungen gegen Tinnitus und Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich - Dr. Münter & Partner

Tinnitusbehandlung in der Zahnarztpraxis

Als Tinnitus bezeichnet man eine subjektive Reizwahrnehmung im Ohr in Form von Klingeln, Pfeifen, Brummen, Zischen oder Rauschen. Als erste Ansprechpartner sind beim Auftreten solcher, oder ähnlicher Symptome, der Hausarzt und der HNO-Arzt zu konsultieren, die eine direkt notwendige medizinische Erstversorgung einleiten und versuchen, den Grund für diese Symptome zu ermitteln.


Wer jedoch unter ständigen oder immer wiederkehrenden Ohrgeräuschen leidet, sollte zur Ursachenforschung auch seinen Zahnarzt aufsuchen. Denn bei rund 20 Prozent der Tinnituspatienten sind die Zähne und das Kiefergelenk die wahrscheinliche Hauptursache.


Als spezialisierte Zahnarztpraxis können wir Ihnen helfen, den Tinnitus durch gezielte Maßnahmen, wie beispielsweise durch Veränderung des Bisses bei falschen Zahnkontakten, durch prothetische Maßnahmen bei fehlenden Zähnen, oder, wenn nötig, durch Extraktionen von Weisheitszähnen zu behandeln, oder im Idealfall sogar ganz zu heilen.


Dieser Zusammenhang ist vielen Tinnitus-Geplagten nicht bekannt.
Dabei ist das Problem naheliegend, denn zwischen dem Kiefergelenk und dem reizverarbeitenden Nerven und Gefäßen in die Ohren liegen nur wenige zehntel Millimeter Abstand. Wer aufgrund von Stress und Hektik beispielsweise dazu neigt mit den Zähnen zu knirschen, verspannt seine Kaumuskulatur und fehlbelastet sein Kiefergelenk mehr und mehr. Diese permanente Verspannung kann sich auch auf das Ohr auswirken, so dass ein unangenehmes Pfeifgeräusch entsteht. Um den Tinnitus optimal therapieren zu können, ist es daher wichtig, sowohl zur Ursachenforschung, als auch zur Behandlung einen Zahnarzt mit einzubeziehen.

Kopf- und Nackenschmerzen

Hier kann es in vielen Fällen schon helfen, eine Aufbissschiene anzufertigen, um die verspannte Kaumuskulatur zu lockern. In hartnäckigen Fällen und bei diagnostizierten Kiefergelenksverlagerungen ist eine Gelenkvermessung mit anschließender Lagekorrektur zur korrekten Position der Gelenke sinnvoll und mit dem in unserer Praxis verwendeten Freecorder Bluefox© System sehr exakt möglich.


Bei der Untersuchung von Kiefergelenksbeschwerden können private Kosten entstehen. Unsere Mitarbeiterinnen an der Rezeption informieren Sie vorab gerne.